Satzung

Vereinssatzung  für FiM

 

§1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

 

1. Der Verein führt den Namen „  FiM (Frau im Mittelpunkt) e.V.“.    

Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden.

2. Sitz des Vereins ist Ulm.

3. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

4. Der Verein ist weder konfessionell noch parteipolitisch gebunden.

 

§2 Zweck des Vereins

 

Zweck des Vereins ist die Förderung des interkulturellen Dialogs, der Bildung, Kunst, Kultur, Musik und der Gleichberechtigung der Frauen sowie  die Unterstützung bedürftiger Personen im Sinne des §53 Abgabenordnung im In- und Ausland.

 

Die Satzungszwecke werden insbesondere verwirklicht durch:

  • Ausrichtung von Foren, Diskussionen und öffentlichen Bildungsveranstaltungen  Veranstaltungen zu jeweils aktuellen sozialen und sonstigen gesellschaftspolitischen Themen
  • Seminarangebote zur Bildungsfragen und der Erziehung von Kindern und Jugendlichen
  • Aus- und Weiterbildung von Frauen und Jugendlichen
  • Organisation und Durchführung von kulturellen Veranstaltungen wie Theater- und Musikabenden
  • Veranstaltungen, die der Völkerverständigung dienen.
  • Durchführung von Maßnahmen die integrativen Charakter haben
  • Beteiligung an Netzwerkstrukturen zur Verwirklichung der Gleichstellung von Männern und Frauen 
  • Gestaltung und Unterhaltung von Einrichtungen und Diensten, soweit sie in besonderem Maße den in §53 AO genannten Personen dienen, sowie Hilfeleistung für diesen Personenkreis im In- und Ausland
  • Vergabe von Stipendien
  • Kooperation mit Einrichtungen und sozialen Diensten, Ämtern und Institutionen, die zur Durchsetzung der Vereinszwecke dienlich sind soweit gemeinnützigkeitsrechtlich zulässig.

 

§3 Gemeinnützigkeit

 

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des  Abschnitts  "Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

2. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

3. Etwaige Gewinne dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben die dem Zwecke der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

 

§4 Mitgliedschaft

 

1. Mitglied können Frauen werden, die bereit sind, die Aufgaben und Ziele des Vereins zu unterstützen.

2. Über die Aufnahme entscheiden nach schriftlichem Antrag die Vorstand mit einfacher Mehrheit. Bei Ablehnung des Aufnahmeantrages kann die nächste Mitglieder-versammlung auf Antrag die Aufnahme mit einfacher Mehrheit beschließen.

3. Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss, Streichung oder Tod des Mitglieds.

4. Der Austritt aus dem Verein ist dem Vorstand  schriftlich mitzuteilen.

 

§5 Beitrag

 

1. Von den Mitgliedern werden monatliche Beiträge im Voraus erhoben.

2. Die Höhe des Monatsbeitrages wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt. 

3.Über Beitragsermäßigung, -stundung oder -befreiung entscheiden die Vorstandsmitglieder im    Einzelfall.

 

§6 Organe des Vereins und Geschäftsordnung

 

1. Mitgliederversammlung

2. Vorstand  

 

§7 Mitgliederversammlung

 

1. Die Mitgliederversammlung wird alle zwei Jahre einmal von dem Vorstand schriftlich durch elektronischen oder einfachen Brief an die im Verein zuletzt bekannt gegebene Adresse einberufen.

2. Die Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung ergeht mit einer Frist von 14 Tagen ausgehend vom Absendedatum unter Bekanntgabe der Tagesordnung. Geplante Satzungsänderungen müssen im neuen Wortlaut in der Einladung aufgeführt werden.

3. Anträge zur Mitgliederversammlung sind mindestens 8 Tage vor der Versammlung, wobei das Ankunftsdatum ausschlaggebend ist, schriftlich bei den Vorstandsmitgliedern einzureichen. In Ausnahmefällen können Anträge ohne vorherige Einreichung auf der Mitgliederversammlung gestellt werden. Voraussetzung ist, dass der den Antrag betreffende Sachverhalt vor Ablauf der Einreichungsfrist noch nicht bekannt war.

4. Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn sie ordnungsgemäß einberufen worden ist.

5. Die Beschlüsse der Mitfrauenversammlung werden mit einfacher Mehrheit der  abgegebenen Stimmen gefasst. Bei Beschlüssen über Satzungsänderungen ist eine 2/3-Mehrheit, bei Auflösung ist eine 3/4-Mehrheit der abgegebenen und anwesenden Stimmen erforderlich.

6. Die Versammlung wählt eine Versammlungsleiterin und eine Protokollantin. Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung müssen protokolliert werden.

 

 

§8 Aufgaben der Mitgliederversammlung

 

1. Die Punkte der Tagesordnung.

2. Wahl und Abberufung der Vorstandsmitglieder.

3. Beschlussfassung über Änderungen der Satzung und Auflösung des Vereins.

4. Beschlussfassung über den Widerspruch gegen die Nichtaufnahme oder die Ausschließung von Mitgliedern.

5. Entlastung des Vorstandes. Bei Nicht-Entlastung wird bis zur Wahl neuer Vorstands-mitglieder ein geschäftsführendes Gremium gewählt, das aus drei Mitgliedern besteht, die keine amtierenden Vorstandsmitglieder sein dürfen.

6. Festsetzung der Höhe des Mitgliedsbeitrages.

 

§9  Vorstand

 

1. Der Vorstand besteht aus drei bis sieben gleichberechtigten Mitgliedern des Vereins, von denen jede einzeln den Verein gerichtlich oder außergerichtlich vertritt.

2. Die Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung für die Dauer von vier Jahren gewählt. Sie bleiben bis zur Wahl neuer Vorstandsmitglieder im Amt.

3. Wählbar ist jede Frau, die Mitglied des Vereins ist.

4. Die Vorstandsmitglieder haben vor allem folgende Aufgaben:

•für die Erreichung der Vereinszwecke zu sorgen

•die laufenden Geschäfte zu führen und das Vereinsvermögen zu verwalten

•über Einnahmen und Ausgaben Buch zu führen

•die Jahresabrechnung zu erstellen

5. Eine hauptamtliche Führung der Geschäfte durch Angestellte und/oder Vorstandsmitglieds ist möglich.

 

§10 Auflösung des Vereins

 

1. Die Auflösung des Vereins kann nur von der Mitgliederversammlung mit der in § 8, Absatz 4 geregelten Mehrheit beschlossen werden.